Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Gruß an den Frühling

Seht , nun wird es wieder grün

und die bunten Blumen blühn

Blümlein gelb und rot und blau

seid gegrüßt in Feld und Au!

Und was flattert durch die Luft

Lustig nach dem Frühlingsduft?

Schmetterling im Sonnenstrahl

seid gegrüßt viel tausendmal!

 

Und der Vogel singt sein Lied

Freut sich , dass der Winter schied.

Vöglein singt durch Berg und Tal

seid gegrüßt viel tausendmal!

 

Frühling , und so grüß ich dich

denn du kamst ja auch für mich

gabst mir Freuden ohne Zahl

sei gegrüßt viel tausendmal!

( Heinrich August Hoffmann von Fallersleben)

 

Mit diesem Gedicht wünsche ich euch allen ein frohes Osterfest.

 

 

Werbeanzeigen

Weltfrauentag

Am 8. März ist alles vorbei

da schlüpfen die Weiber aus ihrem Ei

Frisch gepult und gespült

werden Männerhaßtiraden gebrüllt

Heute wollen sie alle Streiken

aber ach und weh-sie wollen nur streiten

ohne Grips und ohne Hirn

gehen sie demonstrieren und marschiern

Sie haben alles und wollen noch mehr

in Wirklichkeit sind sie hohl und leer

Den Hals bekommen sie nicht genug voll

Gelder werfen sie zum Fenster raus-sehr zum Wohl

Sie fühlen sich viel zu gut

nur in der Menge haben sie richtig Mut

Diese Feministinnen wollen die totale Macht

der clevere Rest der Welt nur über sie lacht

Schafft ab den überflüssigen Weltfrauentag

und zwar flott und ohne zag!

 

 

Fröhliche Weihnachtszeit !

Das wünsche ich euch allen .

Frage an alle

Wie und was denkt ihr über MeToo?

Gewalt gegen Männer 

Wenn Männer Opfer sind: „Gewalt ist für viele Zeitgenossen nicht gleich Gewalt“ – WELT

https://www.welt.de/regionales/nrw/article172423027/Wenn-Maenner-Opfer-sind-Gewalt-ist-fuer-viele-Zeitgenossen-nicht-gleich-Gewalt.html?wtmc=socialmedia.twitter.shared.web

MeToo

MeToo mal etwas kritisch betrachtet:

Journalismus wird nicht glaubwürdiger, wenn er sich der #MeToo-Bewegung anbiedert | NZZ

https://www.nzz.ch/feuilleton/metoo-die-medien-und-die-liebe-zum-skandal-ld.1346791

Me too – man

Seit geraumer Zeit findet bei Twitter der Aufruf statt für Frauen die irgendwann mal- ob vor Jahren oder auch heute- sexuell belästigt worden sind von Männern.  Nun – das mag bei etlichen Frauen auch Stimmen. Leider passiert aber auch das manche nicht unterscheiden können zwischen Wahrheit und Lüge. Immer mehr tummeln sich auf dieser Plattform die meinen mal kurz aus der Versenkung heraus kommen zu müssen um sich wieder in Erinnerung zu bringen. Stars und Sternchen melden sich plötzlich um mit zu reden.  Bei vielen denke ich bloß: haben die überhaupt verstanden um was es da in Wirklichkeit geht? 

Wir werden förmlich überflutet von dieser neuen Welle der Männerdiskrimination. Das nur ein Satz ausreicht um einem Mann sein ganzes Leben zu zerstören macht mich traurig und auch wütend. Immer mehr Frauen schreien es in die Welt:  „Ein Mann hat mich unsittlich angeschaut- berührt oder sogar sexuell belästigt. “

Ich kann es nicht mehr hören bzw lesen! In der Tat werden Frauen auf der ganzen Welt jeden Tag missbraucht und vergewaltigt. Das steht bei mir nicht zur Debatte. 

Aber es geschieht auch das jeden Tag Jungs und Männer missbraucht werden- vergewaltigt werden. Das ist Fakt- aber in diesem Fall macht keiner den Mund auf-keiner einen Aufschrei auf irgendeiner Plattform. 

Das muss sich endlich  ändern. Also wird es Zeit für einen Aufschrei auf irgendeiner Plattform für die Jungs und Männer denen auch solch schreckliches Erlebnis nicht erspart geblieben ist:

#Metoo#Man

Männer habt Mut und teilt es allen Mit!

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: