Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Als ich einem guten Freund erzählte,das ich mich einem Verein (agensev.de) angeschlossen hätte,der sich besonders für Männer einsetzen würde,also das fand er echt prima:Endlich mal tut sich was hier!-meinte er und kam dann auch gleich auf ein Thema zu sprechen,das ihm unter den Nägeln brannte:

DAS PARKHAUS

Zuerst dachte ich ja,okay,was ist denn damit los,das sich ein Mann damit beschäftigt.Die Begründung kam prompt.

Er als ein Mann hätte in den doch recht dunklen Nischen des Parkhauses Angst,Überfallen zu werden oder mehr.Würde sich bei jedem Geräusch umdrehen und erst,wenn er im Auto sitzt ,erleichtert aufatmen.Und er ist beileibe kein ängstlicher Mann.Nur dort fühlt er sich wie auf dem Presentierteller.

Er kritisierte dann auch noch die extra für Frauen reservierte Etage an.Meinte,dadurch wissen doch die Gewaltverbrecher noch schneller wo sich Frauen aufhalten würden.Die bräuchten sich doch nur irgendwo hinter einer Säule oder Auto verstecken-mit Sicherheit käme doch dann auch eine Frau.Einfach abwarten und gut ist.

Er würde es begrüßen(und viele andere Männer auch),das es speziell für sehr ängstliche Männer dann auch eine reservierte Etage geben müsste- oder diese Frauenetage sollte abgeschafft werden!

SO hatte ich das bis dahin noch nicht gesehen.Er hatte mir etwas dadurch klar gemacht:
Auch Männer haben Angst.Sie zeigen es bloß nicht so wie wir Frauen.

So leicht macht es einem der Staat,ein Opfer gleich welchen Geschlechtes zu werden…

Kommentare zu: "Auch Männer haben Angst!" (5)

  1. Hallo Andrea,
    auch ich spezifisch habe Angst in Parkhäusern-aus oben genannten Gründen.
    Wir sind damit zur Zielscheibe von Gewaltverbrechen geworden.Das ist nicht gut-da sollte sich der Staat mal was besseres ausdenken.Oder eben diese Extra-Parkplätze abschaffen.
    Nichts destotrotz muss ich mich dem „Feind“ stellen und mit dem Auto ganz mutig reinfahren und zu gegenener Zeit wieder heraus kommen.
    Wie siehst du(?) das?

    Gefällt mir

  2. Ja, in einigen Punkten muss ich dir rechtgeben.In der Tat hilft verkriechen und ausweichen nicht.Das Parkhaus musst du ja mal irgendwann wieder verlassen-wenn möglich mit dem Auto.
    Aber was deine „Feinde“ betreffen:
    Jeder kämpft gegen etwas an,was ihm im ersten Moment unwahrscheinlich erscheint,es jemals besiegen zu können.
    Aber wenn man erst mal den ersten Schritt gemacht hat,dann fällt einem (meistens)der nächste Schritt dann schon etwas leichter.Und so weiter…
    Und man staunt,was da so zu Tage kommt.Etwas was du dir niemals zugetraut hattest,hast du dann geschafft…Ist es nicht eher so,das du dann sogar über deinen Mut staunst?Über dich hinauswächst gar?

    Gefällt mir

  3. Wie es schon der alte Yoda sagte:
    Möge der Geist mit dir sein!

    Gefällt mir

    • Zu deinem Kommentar,der nicht öffentlich ist:

      Was verstehst und liest du daraus denn alles?
      Was würde denn deine Antwort sein zur 2.ten Frage?

      Und bitte denk dran:
      ICH bestimme,wann,wie und was öffentlich gemacht wird…

      Gefällt mir

    • Ja da hast du recht-deswegen auch dieser Artikel.Du hast ihn völlig richtig interprtiert.DAS wollte ich mitteilen-aber eben auch auf die Geschlechterfrage eingehen,die mir langsam zum Hals raushängt.
      Ich wollte deutlich machen,wie egal mir das ist,mit wem ich rede.
      ER und SIE sind gleichwertig-egal was andere denken.Und diese Geschichte,die ich echt erlebt hatte,steht dafür.
      KEINE UNTERSCHIEDE zu machen zwischen den Geschlechtern.Auf einer Augenhöhe miteinander reden und umgehen-DAS wollte ich rüberbringen.
      Ich hoffe,es haben alle das verstanden.Nicht nur mit dem Verstand-sondern auch mit dem Herzen.
      Zumindest ich werde heute abend mal schön essen gehen in meinem Stammlokal-in der Hoffnung auf MENSCHEN zu treffen,die so denken,fühlen und Handeln wie ich…

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: