Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Väter und Mütter

Wer Macht hat,sollte sie nicht missbrauchen.

Wir Frauen und Männer haben eine große Verantwortung damit übernommen,Kinder zu bekommen,sie zu begleiten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zur stehen.

Das Wohlergehen unserer Kinder sollte immer die oberste Priorität haben-IMMER!

Und dazu gehört auch im Falle der Trennung der Eltern,daran zu denken,das die Kinder BEIDE Teile auch danach brauchen.Sie haben beide dazu beizutragen,das es den Kindern gut geht.Das es ihnen an nichts mangelt.

Die Mutter-sollte sie das Sorgerecht erhalten-muss dafür Sorge tragen,das ihre Kinder den Vater dennoch sehen dürfen. Damit kann Frau und Mann doch recht gut leben-stell ich mir vor.Den Kindern wird der eine Elternteil sehr fehlen-warum sehen das viele Mütter immer noch nicht ein?

Das es immer auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird dieser Machtk(r)ampf,verstehe ich nicht.Man kann doch nicht ohne  Rücksicht auf die uns anvertrauten Wesen einen sinnlosen Krieg anzetteln,nur um mehr Geld zu erkämpfen.Oder um dem anderen eins auswischen.

Wir sind doch alle Erwachsen und wollen alle wertgeschätzt werden.Warum fangen wir nicht mal zur Abwechslung bei den eigenen Kindern an ?

Kommentare zu: "Väter und Mütter" (3)

  1. Du schreibst ja sehr direkt…eher Provokant!
    Gefällt mir.
    Heranzüchten klingt mächtig…ist halt wichtig,wer beide Elternteile hat,sollte auch die Möglichkeit bekommen,sie zu genießen…und das nicht nur auf einen Teil zu reduzieren.Was ja meistens an der Mutter hängen bleibt und die dann damit in einzelnen Fällen total aus-und überlastet ist.
    Das ist dann die Folge,die die Kinder immer ausbaden müssen…

    Gefällt mir

  2. Tschechien: Automatisches Gemeinsames Sorgerecht und Wechselmodell
    wie in der restlichen Welt selbstverständlich.
    —>>> Die REGEL Standard Kindeswohl <<<—
    Am 21.6.11 hat das Tschechische Parlament das neue Familiengesetz mit 77:64 verabschiedet. Seit dem ist in Tschechien die automatische Gemeinsame Elterliche Sorge und das Doppelresidenzmodell Standard !!! Quelle: https://www.facebook.com/home.php?sk=group_180428761991956&id=219085924792906

    Kinder brauchen von Geburt an ihre beiden Eltern. Nach Trennung und ob verheiratet oder nicht. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Deutschland vor 2 Jahren schuldig gesprochen. Verurteilt nicht nur die Väterrechte zu stärken, sondern die Diskriminierung abzuschaffen! §1626a ist abgeschafft. Wann kommt die Sorgerechtsreform, nach der endlich die Kinder selbstverständlich ihre Papis und deren Familien wieder bekommen? Nur das Gleichstellungsmodell wird den Forderungen des EGMR gerecht. Widersprüche sind Diskriminierend. Was hat ein aufrichtiger Vater bei Gericht zu suchen, was bei einem Jugendamt?
    Es ist sein primäres Natur- und Menschenrecht von Geburt an selbstverständlich für sein Kind zu sorgen. Väter sind dazu verpflichtet, sie auf Unterhaltszahlungen zu beschränken ist diffamierend, unwürdig und demütigend.
    Als Vater schäme ich mich für die Väter die Ihre Kinder im Stich gelassen haben, weil es die deutschen Gesetze so wollten. Ich schäme mich für die Mütter, die die gemeinsamen Kinder als Machtinstrument benutzt haben.
    Am schlimmsten ist die Tatsache, dass eine ganze Generation Kinder ohne Ihren Vati aufwachsen musste, weil der Feministische Wahn ins Bestialische umgeschlagen ist.
    Schluss damit! Jeder trägt Verantwortung, Gleichstellung jetzt !!!

    Das Gemeinsame Sorgerecht für nicht verheiratete Eltern gilt hier schon seit 1963. Deutschland was hast Du Deinen Kindern nur angetan? Wann endlich nehmen durchsetzungsstarke Politiker den Feministischen Irren das Zepter aus der Hand und tun das, was schon vor 31 Jahren (Letzte Sorgerechtsreform) hätte passieren müssen: Die Gleichstellung der Eltern und die Verhinderung des Vaterverlustes und derer Familien.

    Gefällt mir

  3. Hallo Deutschlands Väter,

    ich freue mich sehr über deinen Kommentar-besonders für deinen Link.Herzlichen Dank!

    Da sind wir einer Meinung. Ganz schön hart für ein Kind überhaupt,miterleben zu müssen,wie sich die Erwachsenen benehmen.Eine Schlammschlacht auf Kosten eines Kindes austragen zu müssen,ist in meinen Augen nicht nachvollziehbar!

    Wie ich es ja hier immer wieder erwähne,MUSS es anders gehen können.Warum die meisten da nicht an die Folgen denken für die KInder-ich versteh es nicht.

    Zu einem Kind gehört nicht nur die Mami,sondern auch der Papi!
    Und das egal unter und zu welchen Bedingungen-es sollte da mal schnell was geschehen in Deutschland.
    Entfremdung ist so fürchterlich für einen Vater und noch schlimmer für das Kind.

    Ich bin auch eine sogenannte „entsorgte“ Mutter-stand damals mit 3 kleinen Kindern alleine da.Deswegen verstehe ich auch die Väter,die völlig hilflos mit ansehen müssen,wie sich sein Kind immer mehr entfernt.Es womöglich sogar hasst,weil es zu unrecht aufgehetzt worden ist…

    Die Verantwortung liegt nicht beim Staat-sondern bei den Eltern,dafür Sorge zu tragen,das es dem Kind an nicht mangelt.Und da gehören nun mal immer BEIDE Teile zu.Ohne wenn und/oder aber!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: