Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Mittwoch, Februar 08, 2012

Hinrich Rosenbrock – laienhafte Methodik trifft fragmentarisches Halbwissen

Rosenbrock, kaum mit Lebenserfahrung gesegnet, erließ sich in Ausführungen über die vermeintliche Deckungsgleichheit bewegter Männer mit dem rechtsextremen Lager. Wie es um seinen Sachverstand hinsichtlich dem Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit steht, entnehmen Sie bitte dieser Analyse.

http://feinstoffliches.blogspot.com/2012/02/hinrich-rosenbrock-laienhafte-methodik.html

Rosenbrock zum Letzten – hoffentlich …

Mit manchen Themen ist es wie mit der sprichwörtlichen Klette, man wird sie einfach nicht mehr los. Und nachdem die Heinrich Böll Stiftung  noch einmal nachgelegt hat, ist es – hoffentlich zum letzten Mal – notwendig, ein paar Dinge klarzustellen. Die heutige Lektion für die Stiftung lautet: Warum Ideologie keine Wissenschaft ist, und warum Manipulation nicht klappt. Ich hoffe, dieses Thema ist nicht zu „komplex“!

http://sciencefiles.org/2012/02/08/rosenbrock-zum-letzten-hoffentlich/

 

Weshalb der Expertise von Hinrich Rosenbrock die Wissenschaftlichkeit abgesprochen werden muss…

http://jungenpädagogik.de/wissenschaftliches/weshalb-der-expertise-von-hinrich-rosenbrock-die-wissenschaftlichkeit-abgesprochen-werden-muss/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: