Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Autor Ralf Bönt über den Antisexismus, der die Frau befreit – und den Mann vergessen hat

Ralf Bönt kritisiert in seinem Manifest „Das entehrte Geschlecht“ die Rolle des Mannes. Er fordert dessen Befreiung aus seinem engen Selbstverständnis als Leistungsträger. Über die kontroversen Reaktionen und warum es noch immer keine Männerrevolution gibt, darüber sprach er mit Katja Heise.

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_lifestyle/article106411209/Maenner-macht-den-Mund-auf.html

Na endlich ein Mann, der sagt, was ich schon lange denke…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: