Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)


Wie ist er denn nun eigentlich, der „neue Mann“, über den gerade alle reden? Gibt es ihn überhaupt schon? Unsere Autorin machte sich auf die Suche und traf Experten, die es wissen müssen. Sie erfuhr, dass viele Männer vor allem eines sind: überfordert und verwirrt – von den Ansprüchen der Frauen.

Eva Meschede

Auf der Suche nach dem „neuen Mann“

Berlin, Prenzlauer Berg, an einem ganz normalen sonnigen Werktag im „Café Liebling“. Noch bevor ich mich entschieden habe, ob ich „regionalen Quittensaft“ oder „Kräuterlimonade“ trinken möchte, läuft schon der dritte Vater mit seinem Baby im Tragesack vor dem Bauch an mir vorbei. Ich bin auf der Suche nach dem häufig beschworenen „neuen Mann“. Womöglich habe ich ihn hier schon gefunden?

Die Dichte der Latte-macchiato-Papis sei hier wohl sehr hoch, frage ich meinen ortskundigen Interviewpartner. „Ich bin jedenfalls sehr froh, dass man sich als Mann nicht mehr schämen muss, wenn man sein Kind herumträgt“, antwortet Ralf Bönt kämpferisch. Allerdings sei das nicht repräsentativ für die ganze Republik.

Er muss es wissen, schließlich wohnt er nicht nur mit Familie in diesem Biotop der alternativen Geschlechterrollen, er kennt sich auch in der Männerfrage aus. Denn er hat ein viel diskutiertes Buch geschrieben: „Das entehrte Geschlecht – Ein notwendiges Manifest für den Mann“.

„Das entehrte Geschlecht“ von Ralf Bönt (Pantheon Verlag, um 13 Euro) hier bestellen auf Amazon.de >>

Die Rolle in Familie und Gesellschaft

Der Mann und seine vermeintlich neue Rolle in Familie, Beziehung und Gesellschaft ist ein großes Thema in allen Zeitungen und Magazinen. Da war die Rede vom „Peter-Pan-Kerl“, der sich nicht festlegen will; vom „Schmerzensmann“, der ein jammerndes Häufchen Elend ist; und vom „Strickjackenjungen“, der mit Fusselbart und Nerd-Brille vor allem interessant aussehen will…

http://www.cosmopolitan.de/liebe-sex/maenner/a-32563/der-will-doch-nur-spielen.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: