Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Kinder,die man nicht liebt,werden Erwachsene,die nicht lieben.

(Pearl S. Buck)

Im Jahr 2011 wurden in Deutschland ganze 662.685 Babys geboren. Unsere Familienministerin Kristina Schröder erfreut sich über diese positive Bilanz. Ich freue mich auch über jedes Baby.

Selber Mutter von mittlerweile 3 erwachsenen Kindern-die eine auch schon Mutter von fast 3 Kindern-bin stolz auf sie. Ein Kind bedeutet für mich ein unbeschreibliches Glück. Das ist die schöne Seite der Medaille.

Und dann aber sehe ich die andere Seite an. Die betrübt und erschüttert mich.Ich traue mich kaum noch eine Zeitung aufzumachen.Immer häufiger steht da diese Überschrift:

Ein Elternteil hat sein eigenes Kind umgebracht.

Und ich lese,das es überwiegend Mütter sind,die ihre Kinder in den Tod jagen.Sei es durch einen Sturz aus dem Fenster-entsorgt in einer Mülltonne-oder sie lassen es einfach über Jahre in ihrer Wohnung vor sich hin vegetieren,manchmal nur notversorgt-leider aber selbst das nicht mal mehr.

Sie lassen sie einfach verhungern-verdursten.Und so zieht es sich wie ein roter Faden durch die Möglichkeiten,die ihnen da so einfallen.Ist es die pure Egoistische Ader,die da zum Vorschein kommt?Oder ist es die totale Überforderung?Zu jung-hilflos weil man selber noch ein halbes Kind ist?Berechtigt das gleich,das anvertraute Leben zu zerstören-gar zu töten?

Gerade erst vor 2 Tagen die Nachricht:Eine junge Frau bringt ein Zwillingspaar im Urlaub zur Welt.Sie hat es sogar geschafft,die Kinder einmal zu besuchen-nur um ihnen einen Namen zu geben.Dann steigt sie 3 Tage später in einen Flieger-ihr Urlaub war zu ende…Gefragt auf ihre Beweggründe:Es war ein One-Night-Stand…

Wieder gibt es da Arbeit für unser so ach geliebtes Jugendamt.Die dürfen sich nun darum kümmern.Das können die ja so gut.Diese Kinder sind ihnen frei Haus geliefert worden.Aber leider haben sich die Behörden die Masche entwickelt,Kinder aus Familien zu holen-teilweise unberechtigt. Die Inobnahmen der letzten Jahre sind eine erschreckende Bilanz.

Diese Fakten sprechen für sich:

2007 – 28200

2008 – 32300

2009 – 33700

2010 – 36343

2011 – 38500

2012 – 53000

Und das Jahr ist noch nicht zu ende…

Wie wird es erst mal dann im neuen Jahr aussehen?Das macht mir Angst.

Abraham Lincoln sagte damals mal:Willst du den Charakter eines Menschen erkennen,so gib ihm Macht.“

Bezogen auf das Amt-vom Staat gegründet-nutzen sie das sehr aus.Und diese Macht,die sie damit bekommen haben,tut ihnen nicht gut.Sie haben wohl anscheinend die Kontrolle darüber verloren.Denn mittlerweile gehen sie zu weit.Es gibt Familien,denen einfach die Kinder entzogen worden ohne Begründung.Kinder,die nicht mehr ihre Geschwister und Eltern sehen dürfen aus Gründen,die keine sind.

Denn ein JA darf jedem die Kinder aus teilweise heilen Familien nehmen.Und zerstören damit alles.Oder sie reagieren einfach nicht,wenn Not vorhanden ist.Sie sehen,das Frauen heillos überfordert sind und geben ihnen keine ausreichende Unterstützung.Meistens sind es alleinerziehende Mütter,die schnell in diese Situation geraten.

Da gibt es zwar den Vater-aber auf Grund der Bevorteilung-die Mutter bekommt ja meistens das Sorgerecht-der wird erst gar nicht gefragt,ob er sich um das Kind kümmern könnte.Er ist ja „nur“ der Erzeuger.Und ein Mann.Und der kann ja logischer weise kein Kind alleine erziehen.Dieses Privileg steht nur den Frauen zu.Die folgen sehen wir jeden Tag.

Lieber lässt das JA die Kinder bei ihren Müttern und die dürfen fast ungestraft mit den anvertrauten Kindern umgehen,wie sie wollen.

Oder sie geben diese Kinder in fremde Betreuung.Was manchmal gut geht-aber leider auch da geschehen dinge,die das JA toleriert.

Wie viele Kinder müssen hier eigentlich noch ein Opfer der Justiz werden?Müssen qualvoll zu Grunde gerichtet werden auf Kosten der Behörden,die sich davon höchstens Finanziell sanieren können?Denn eine ganze Industrie hat sich im Laufe der Jahre um das Thema KIND gebildet.

Da gibt es das JA-das Familiengericht-Familienanwälte-Frauenhäuser-Organisationen-Ärzte-sie alle profitieren voneinander.Arbeiten Hand in Hand,um systematisch Kinder kaputt zu machen.Nur um des lieben Geldes und der Macht,die sie erhalten haben und ungestraft so weitermachen dürfen mit Unterstützung des Staates.

Gestern kam eine Reportage im Fernsehen-es ging um Kinder,die ADHS haben und um die Behandlungen,die sie erhalten.RITALIN ist das Zauberwort für diese jungen Leute.Kinder,die etwas anders sind als der „normale“ durchschnitt.Kinder,die den Erwachsenen auf den Keks gehen,weil sie wilder sind.Sie sollen in der Schule das leisten,was fast ein Erwachsener kaum schaffen kann.Und das geht nur,wenn sie ruhig gehalten werden.

Ein Junge in dieser Reportage-er war zum Zeitpunkt 9 Jahre-sah unterernährt aus-war kleiner im Wachstum-sah aus fast wie ein Junkie…

Ich war erschüttert-konnte es kaum glauben,was den Kindern damit angetan wird.Die Ärzte,die zur Thematik befragt wurden,verschrieben alle ausnahmslos diese Droge Ritalin…

In welcher Welt leben wir hier eigentlich?Ich liebe Kinder und möchte,dass es ihnen jetzt und in Zukunft gut geht.Dass sie einfach nur Kinder sein dürfen.Spielen,toben,lachen dürfen.Jungen mit Autos und Mädchen mit Puppen spielen dürfen.Und nicht wie es momentan „IN“ ist,Jungen zu Mädchen umzuwandeln…Ohne diesen extremen Leistungsdruck der Eltern und Lehrer,denen sie hilflos ausgeliefert sind.

Lassen wir doch ganz einfach die Kinder so wie sind.Nehmen wir sie an die Hand gemeinsam und erfreuen uns an ihnen.Denn sie bedeuten unsere Zukunft!

Kommentare zu: "Ein paar Gedanken zum Tag der Kinder" (4)

  1. Ja , Übel wird einem bei diesen täglichen Meldungen !!!
    Unbegreiflich _ wie gleichgültig manche Menschen sind wenn es um Unsere KINDER geht !
    Kinder müssen Kinder sein , Spielen , Lachen , Unsinn machen , sich Freuen dürfen über Sachen ! Eine schöne Kindheit sei Ihnen doch vergönnt , dann entwickeln sie sich Ungehemmt ! Zum Ende des Weltkinder Tages , in der Hoffnung auf Besserung für unsere KINDER🙂

    Gefällt mir

    • maennerfrauenversteherin schrieb:

      Ja du große Schwester,da sprichst du mir mal wieder voll aus der Seele!
      Gut das es dich gibt.Ich liebe deine Kommentare – mach bitte so weiter.Du baust einen damit total auf!

      Gefällt mir

  2. Geschichten von verschwundenen, abwesenden Vätern – wer mit alleinerziehenden Müttern spricht, kann unendlich viele hören: über Väter, die ihr Kind nie kennen lernen wollen, oder andere, die nach jahrelangem Zusammenleben abtauchen. Mehr als 50 Prozent der Väter sehen nach der Trennungsphase ihre Kinder gar nicht oder nur noch selten, fasst die österreichische Familienforscherin Mariam Tazi-Preve in ihrem neuen Buch „Väter im Abseits“ die wenigen Forschungen im deutschsprachigen Raum zusammen. Dabei sind Mütter und Väter in Deutschland seit fast zehn Jahren gleichberechtigt. Früher wurde im Normalfall die Sorge ums Kind selbstverständlich der Mutter zugesprochen. Im Juli 1998, mit der Reform des Kindschaftsrechts, änderte sich dies gravierend: Seitdem gilt bei Scheidungen automatisch das gemeinsame Sorgerecht – außer wenn schwerwiegende Gründe für eine Klage auf ein alleiniges Sorgerecht ausreichen. Trotzdem kümmert sich nicht einmal die Hälfte aller Väter regelmäßig um ihre Kinder. Auch finanziell verweigern viele getrennte Väter die Verantwortung: Gut zwei Drittel geben ihren Kindern und der Ex-Frau nicht das, was ihnen zusteht. Und für 492 000 Kinder muss der Staat den Unterhalt sogar komplett übernehmen. Das kostet jährlich 853 Millionen Euro. Doch die Zahl der Väter, die keinen Cent für ihren Nachwuchs berappen, liegt weitaus höher: Das Jugendamt springt nämlich maximal sechs Jahre ein. Danach sind die Mütter auf sich allein gestellt. Eine Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums stellt fest: Viele Erzeuger drücken sich einfach davor, einen angemessenen Unterhalt zu bezahlen. Nur 10 bis 20 Prozent haben wirklich kein Geld.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: