Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Heute in der NZZ gelesen:

Neue Strafprozessordnung

Die Staatsanwaltschaften klagen über Überlastung

Mehr Formalitäten, mehr Parteienrechte, neue Abläufe: Seit der Einführung der Schweizerischen Strafprozessordnung klagen Staatsanwaltschaften über Überlastung. Möglicherweise sorgt auch die Politik erneut für Mehrarbeit.

Der Hilferuf hat dramatisch geklungen. «Wir laufen auf dem Zahnfleisch», klagte unlängst der Luzerner Oberstaatsanwalt Daniel Burri. Er forderte vom Regierungsrat zusätzlich 7,5 Stellen, davon drei Staatsanwälte. Ähnlich präsentiert sich die Lage im Kanton Basel-Stadt. Dort verlangte der Erste Staatsanwalt Alberto Fabbri gar 30 zusätzliche Mitarbeiter, um Pendenzen abbauen und sicherstellen zu können, dass Straftaten nicht verjähren. Die Staatsanwaltschaft verzeichnete noch im Oktober 2010 rund 440 pendente Verfahren – bis Mitte 2012 hat sich diese Zahl auf 750 erhöht. Die Regierung reagierte mit einer Aufstockung von 230 Stellenprozenten. Auch im Kanton Aargau bewilligte der Grosse Rat im Frühling 3,4 Millionen Franken, um für drei Jahre 8 zusätzliche Stellen bei der Staatsanwalt zu schaffen.

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/die-staatsanwaltschaften-klagen-ueber-ueberlastung-1.17655873

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: