Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Das Kind kriegst du nicht!

Eine Mutter, die ein Familiengericht mittels massiver Drohung dazu bringt, ihr das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu übertragen – Ein Familiengericht, dass den Umzug nach Australien erlaubt, damit es der Mutter gut gehe – Ein Vater, der den Kontakt seiner Kinder zur Mutter komplett verhindert – Eine Mutter, die den Vater des Miss­brauchs bezichtigt – Zuletzt noch eine Mutter mit Zwillingen, die den Kontakt zum Vater ursprünglich verhindern wollte. Ein kurzer Abriss zu den im Film vorgestellten Fälle steht unter dem Video.

Unglaublich – im ersten dargestellten Fall will eine Mutter, dass das gemeinsame Kind lieber bei Pflegeeltern auf wächst als bei dem Vater. Als das Familiengericht zu Gunsten des Vaters entscheidet, droht die Mutter, sich und dem Kind etwas anzu­tun. Nachdem sie zweimal ihr Kind “entführt” und auf Grund ihrer vormalig getätigten Aussagen Großfahndungen auslöst hatte, entschied das Gericht zu ihren Gunsten. Sie erschien immer erst nach Beschlussverkündung und erhielt auf Grund ihrer Er­pres­sung sogar das Aufenthaltsbestimmungsrecht (ABR). Der Vater sagt treffender weise zu diesem Ausschnitt: wenn er das gemacht hätte, säße er nicht in Freiheit, sondern im Gefängnis.

Im zweiten Fall, in dem eine Mutter mit den Kindern zurück in ihr Heimatland Austra­lien gegangen ist, sagt die Stimme im Hintergrund, dass viele Entscheidungen noch nach alten Rollenbildern gefällt werden und mit dem Kindeswohl nichts zu tun hätten. Der Vater liest aus einem Gerichtsbeschluss vor, was ich nachfolgend wortwörtlich wiedergebe…

Interesse geweckt?Dann lest und schaut hier weiter:

http://femokratie.com/video-das-kind-kriegst-du-nicht/10-2012/

Kommentare zu: "Das Kind kriegst du nicht!" (1)

  1. Jessica schrieb:

    Der Film ist empfehlenswert, da er visuell die Einzelschicksale vor Augen führt. Ich hoffe, er rüttelt viele wach. Ich war jedenfalls schockiert, auch wenn ich weiß, dass diese Beispiele „Alltag“ in Deutschland sind.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: