Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Archiv für die Kategorie ‘Vergewaltigung’

Gruß an den Frühling

Seht , nun wird es wieder grün

und die bunten Blumen blühn

Blümlein gelb und rot und blau

seid gegrüßt in Feld und Au!

Und was flattert durch die Luft

Lustig nach dem Frühlingsduft?

Schmetterling im Sonnenstrahl

seid gegrüßt viel tausendmal!

 

Und der Vogel singt sein Lied

Freut sich , dass der Winter schied.

Vöglein singt durch Berg und Tal

seid gegrüßt viel tausendmal!

 

Frühling , und so grüß ich dich

denn du kamst ja auch für mich

gabst mir Freuden ohne Zahl

sei gegrüßt viel tausendmal!

( Heinrich August Hoffmann von Fallersleben)

 

Mit diesem Gedicht wünsche ich euch allen ein frohes Osterfest.

 

 

Werbeanzeigen
Bild

Gutes neues Jahr!

sylvesterwuensche

Fröhlichen Nikolaus Tag

christmas-1873836__180

Ich wünsche euch allen einen tollen Nikolaustag!

nikokaus-kind

Angebliche Vergewaltigungen

Frauen haben es nicht leicht. Sie werden laut der Frauenlobby schneller und öfter Vergewaltigt als Männer. Nein halt-das stimmt ja auch nicht ganz: Männern kann das ja gar nicht geschehen weil sie pauschal schon eh die Täter sind. Das schließt sie also von vorne herein als Opfer aus.

Seit den Hysterischen Vorgängen in Köln -und nachher auch herauskommend-in einigen anderen Städten meldeten sich noch Wochen danach Frauen die angeblich in der Sylvester Nacht Sexuell belästigt worden wären.

Nach Sex-Attacken in Köln

Über 1.000 Anzeigen! Viele Vergewaltigungen nur ausgedacht

Nach der Horrornacht in Köln sind bereits mehr als 1.000 Anzeigen bei den Ermittlern überwiegend wegen Sexualdelikten eingegangen. Doch nicht alle Straftaten entsprechen der Wahrheit.

http://www.news.de/politik/855630382/sex-attacken-in-koeln-zahl-der-anzeigen-nach-silvester-steigt-viele-vergewaltigungsfaelle-nur-ausgedacht/1/

Nach den sexuellen Übergriffen in der Kölner Silvesternacht sind bei den Ermittlern mittlerweile mehr als 1000 Anzeigen eingegangen. Am Kölner Hauptbahnhof waren massenhaft Frauen bestohlen und sexuell bedrängt worden. Doch nicht alle Delikte, die Asylbewerbern vorgeworfen werden stimmen, einige sind bloß ausgedacht und schaden den Opfern.

Nun-nach längerem Überlegen sollte man bedenken und auch ganz neutral differenzieren können was daran Wahrheit oder eben erfunden ist. Fakt ist das sich als es immer mehr hochgepuscht wurde medial, sich Frauen plötzlich dazu durchringen konnten und Strafanzeige zu erstatten. Das finde ich eigentlich prima-bliebe da nicht ein Funken von Unsicherheit übrig.

Da tauchen Fragen auf. ZB könnte es nicht auch so sein das in einem Gewühle von sehr vielen Menschen nicht die Möglichkeit bestehen könnte von etlichen Leuten-ohne dass sie es direkt beabsichtigten- Frauen berühren könnten auf Höhe ihres Busens?

Mensch das passiert zB doch auch mal in einem überfüllten Bus oder Tram. Hat das nicht schon jeder Mal erlebt? Ich gehöre zu denen-und ich habe mich daran nicht gestört weil ich das eben halt unterscheiden kann und mich nicht gleich aufrege darüber. Soll ich da gleich schreien und die Polizei rufen weil mich ein Mann ausversehen berührt hat?

Ich muss natürlich gut abwägen, weil ich keinen Menschen mit Vorsatz beschuldigen möchte. Nach diesen Vorfällen in der Kölner Sylvester Nacht wurde nun das Gesetz des Grabschens verschärft. Jede Frau hat es nun noch leichter einen Mann ins Gefängnis werfen zu lassen und ihm sein Leben auf diese Art womöglich schnell und effektiv mit Hilfe des Staates kaputt zu machen. Ich weiß dass ich mich mit meinen Gedanken hier und jetzt nicht gerade beliebt mache bei den Frauen. Aber Fakt ist nun mal, das es leider immer mehr Mädchen und Frauen gibt die diese Gesetzte missbrauchen und den Männern das Leben erschweren.

Da werden sie ganz schön kreativ im Erfinden der Ausreden. Wenn hinterher herauskommt das sie das ganze nur erlogen und erstunken haben werden sie schnell geschützt von Ärzten die bescheinigen, dass sie psychisch labil wären. Schon kann man ihnen ja keine Schuld zuweisen-sie waren einfach krank. So mutieren sie von Täterinnen zu Opfern-so fix geht das hier. Punkt und Basta.

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/01/geruecht-angebliche-vergewaltigung-13-jaehriges-maedchen-medien.html

Mutter äußert sich zum Gesundheitszustand ihrer Tochter – 13-Jährige soll in „stationärer psychiatrischer Behandlung“ sein

Und wenn jetzt jemand behauptet, ich hätte das alles erfunden sollte die Zeitungen besser lesen und auch mal hin und wieder die Nachrichten anschauen. Da werden solche Dinge nämlich öffentlich gemacht. Und das finde ich sehr gut und auch wichtig. Man kann nicht einfach zB aus Angst weil man schlechte Noten geschrieben und Schiss nach Hause zu gehen hat einfach eine Vergewaltigung aus dem Nichts zaubern.

http://www.morgenpost.de/berlin/article207278173/Neuer-Wirbel-um-angebliche-Vergewaltigung-in-Berlin.html

Russlands Außenminister Lawrow verursacht mit neuen Äußerungen diplomatische Verwirrung. Dabei schien der Fall längst geklärt. Längst ist klar, dass die angebliche Entführung und Vergewaltigung einer 13-Jährigen Russlanddeutschen aus Berlin-Marzahn erfunden ist.

Oder aus Rache Gefühle weil man vom Freund abserviert worden ist solche Lügen in die Welt setzen. Oder-oder oder…

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Mutmasslicher-Vergewaltiger-einer-21-Jaehrigen-wieder-freigelassen

Anzeige gegen 21-Jährige Mutmaßlicher Vergewaltiger wieder freigelassen

Der 46-jährige Familienvater, der vor einer Woche in Garbsen-Berenbostel seine 21-jährige Nachbarin vergewaltigt haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Der dringende Tatverdacht gegen den Mann konnte nicht aufrecht erhalten werden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Auch bekannte wie Jörg Kachelmann Fallen solchen Frauen zum Opfer. Wie das ausgegangen war, weiß mittlerweile jeder. Alice Schwarzer war so nett über die „Bild“ ihren Senf dazu abzugeben. So leicht ist es einen Menschen zu schädigen.

Vergewaltigung erfunden? Freispruch nach denkwürdigem Verfahren in Memmingen

Kurz nach der Tat küsste die angeblich Vergewaltigte ihren Ex-Freund. Und bei der Verhandlung am Landgericht Memmingen machte die 23-Jährige widersprüchliche Angaben. Ergebnis: Freispruch für den Ex-Freund vom Vorwurf der Vergewaltigung.

http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/freispruch-vergewaltigung-memmingen-100.html

Solche und ähnlichen Geschichten passieren nahezu jeden Tag und was ändert sich? Nichts. Eher im Gegenteil. Anscheinend nutzen das immer mehr Menschen gleich welchen Alters und Geschlechts um diese mächtige Waffe gegen Männer einzusetzen.

Falschmeldungen auch in den sozialen Netzwerken kursieren herum. Und das so rasend schnell-das ist atemberaubend. Irgendjemand liest das und postet es ohne zu hinterfragen weiter. Ein Schneeballsystem.

Vergewaltigungsgerücht: Hetze im Internet bleibt ungestraft

Das Verfahren gegen eine 31- und 50-Jährige, die ein Gerücht von einer Vergewaltigung durch einen Flüchtling gepostet hatten, wurde eingestellt. Vorsatz war den Frauen nicht nachzuweisen.

http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/Vergewaltigungsgeruecht-Hetze-im-Internet-bleibt-ungestraft;art372512,8550436

Aber leider werden genau die nicht bestraft die solche Taten begehen wie hier im Artikel gelesen. Was ist bloß los mit den Leuten? Haben die nichts besseres zu tun als ohne Nachzudenken etwas in die Welt zu setzen als Lügen? Und Frauen die so emanzipiert sind wie die heutigen haben es doch ehrlich gesagt gar nicht nötig so weit zu gehen. Aber dennoch tun es immer wieder einige.

Da sollte der Staat bitte etwas mehr tätig werden und auch diese Menschen härter bestrafen. Gesetze sind dafür da um uns zu schützen und nicht wie es leider der Fall ist zu benutzen um zB die Rachegefühle einer verlassenen Frau zu befriedigen.

Und die Behörden sollten nicht vorschnell zu leichtgläubig mit dem Schrei nach Vergewaltigung umgehen und damit gleich den Mann als Täter und die hilflose Frau als Opfer darstellen. Es könnte ja womöglich auch anders herum geschehen sein…

Liebe Mama Merkel

Lange Zeit verfolge ich was da so in Berlin abgeht. Und natürlich mache ich mir meine Gedanken dazu. Heute endlich habe ich meinen ganzen Mut zusammengefasst und schreibe dir mal alles auf.

 
Ich fand das gut dass endlich wieder deine Partei und im Besonderen du auf unseren Thron kamst. Und war in der Hoffnung das sich nun einiges ändert wird da oben in deiner Politischen Welt. Du hast das Ruder in die Hand genommen und ich war angetan von vielem was du bisher in den letzten Jahren geschafft hast.
Seit Anfang des Jahres allerdings höre und lese ich dass du es wohl etwas zu gut mit uns Deutschen Menschen meinst. Langsam mache ich mir Sorgen ob du nicht gar den Überblick verloren hast über das Geschehen hier.
Ich frage mich wo du uns hinführen möchtest. Unser Land ist ein großes reiches Land.

 

 

 

Und es gibt so unendlich viele Dinge die für uns und unsere Kinder super laufen. Da sind Spielplätze die einfach wegreduziert werden weil die Gelder für wichtigere Dinge ausgegeben werden. Das macht uns bestimmt nichts aus-wir können unsere Kinder ja einfach anderes beschäftigen.

 
Schulstunden werden immer weniger weil nicht genug Geld für neue Lehrer da ist. Kann ich nachvollziehen denn deine Prioritäten liegen offensichtlich momentan in der Flüchtlingskriese.
Deutsche Kinder dürfen ruhig verblöden zugunsten von Flüchtlingskindern. Denn plötzlich fließen Gelder um viele neue Lehrer einzustellen um besagte Kinder unterrichten zu können. Das ist dir ja wohl unheimlich wichtig.

 
Auch wie wir Steuerzahler so nett zur Kasse gebeten werden ohne gefragt zu werden finde ich super. Das diese armen Flüchtlinge so gut versorgt werden von dir ist klasse. Deutschland ist ja so freundlich und Weltoffen.

 
Da macht es doch nichts aus dass unsere Deutschen Obdachlosen ruhig weiter auf der Straße leben und auch im Winter auf Banken übernachten dürfen mit der guten Option zu erfrieren. Wichtig scheint dir deine berühmte Willkommenskultur zu sein – wie du dich um diese Flüchtlinge kümmerst damit sie nicht im Winter draußen schlafen müssen und schön und sicher in Wohnungen und sogar in Hotels unterbringst-echt lobenswert.

 
Die Wertschätzung und Dankbarkeit sehen wir von den Flüchtlingen täglich im Fernsehen. Es ist doch schön mit anzusehen wie sie mit Lebensmitteln um sich werfen weil es ihnen nicht schmeckt. Und es macht Spaß mitzubekommen wie sie ihre doch sehr berechtigten Forderungen in Form von Hungerstreicks und anderen radikalen Maßnahmen versuchen durchzubekommen um aus ihren schrecklichen Notunterkünften raus zu kommen. Kann man doch voll verstehen das sie die nichts besaßen nun mehr erhalten müssen als die dummen deutschen Menschen die sie so liebevoll willkommen heißen.

 
Auch wie sie mit den ihnen anvertrauten Dingen wie Betten und anderen Geräten umgehen ist doch voll okay. So ein Bett kostest doch nicht die Welt-es auseinander zu nehmen und andere Mitmenschen damit zu verprügeln und es in einer Massenschlägerei ausartet scheint für dich in Ordnung zu sein-dann muss es auch für uns Deutsche Bürger sein.

 
Das sogar Deutsche Familien rausgeworfen werden aus Wohnungen und Häusern um damit den Flüchtlingen eine Freude zu bereiten-ja das muss wohl so sein. Wichtig scheint dir zu sein das es denen gut geht und sie sich sicher hier fühlen. Wie wir uns Deutschen fühlen muss dich ja auch nicht interessieren. Wir sind ja nur die dummen Leute die das ausbaden dürfen ohne gefragt zu werden. Die auch ohne Probleme und murren die Gelder für diesen ganzen Wahnsinn aufbringen.

 
Das in manchen Dörfern und Städten bzw. deren Stadtteilen auf einen deutschen Bürger nun teilweise 3-4 Asylanten kommen und sich dort die Menschen kaum noch aus den Häusern trauen weil es einfach zu viele dieser angeblich in Not geratenen Flüchtlinge dort vor Ort gibt musst du ja nicht mal wissen. Denn sonst könnte man ja mal etwas Empathie zeigen und das schleunigst ändern. In Braunschweig gibt es im Stadtteil Kralenriede dieses Auffanglager-mit Platz für einige hundert Leute. Längst überschritten mit mehreren tausend dieser hilflosen. Die komischerweise Gelder satt hatten um in eins dieser gelobten Länder reisen zu können. Und so arm sind das sie mitunter sogar bessere Handys besitzen als manch deutscher gibt mir zu denken. Es ist ja unwichtig das dort sehr viele ältere Menschen leben die sich kaum noch raus trauen auf die Straße.

 
Deine Sorge um unbegleitende Kinder ist auch so eine Sache. Hast du gewusst das es viele gibt die einfach behaupten unter 18 zu sein um in den Genuss von besonderen sozialen Leistungen zu kommen? Die extra vorgeschickt werden von ihren Familien um dann die Möglichkeit zu erhalten die ganze Sippe nachziehen lassen zu können? Und die so schnell weiter vermittelt werden in Familien und ähnliche Unterkünfte das man schon ganz offensichtlich sagen kann das sie bevorzugt werden-deutsche Kinder müssen Monate warten in zb. Kinderschutzhäusern. Da macht sich längst Unmut breit.

 
Auch deine Mentalität diese verschiedenen Rassen zu schützen vor einheimischen ist wundervoll. Du möchtest sicher nur nicht dass wir uns unnötig aufregen wenn wir in den Medien jeden Tag über Überfalle, Einbrüche, Diebstähle und ähnliche Dinge die diese willkommenen Leute verüben mitgeteilt bekommen. Soviel Rücksicht ist ja echt toll.

 
Dank dir gibt es nun auch sehr große Zuläufe in den rechtsradikalen Gruppen. Dazu muss man dir wirklich gratulieren. Parteien wie die AFD und die PEGIDA-Gruppe erfreuen sich an deiner Politik. Die deutschen gehen dorthin um ihren Frust auf diese Art loszuwerden denn leider scheinst du uns da unten nicht mehr anders wahrzunehmen. Ist aber normal-kennen wir ja nicht anders.

 
Ist dir eigentlich schon aufgefallen das überwiegend deutsche ältere Mitbürger in Mülleimern nach Pfandflaschen suchen um sich ihr ja eh schon klägliches Rentengeld aufzubessern? Ich habe noch keine Asylanten gesehen die das tun müssten. Wir werden andauernd zu noch mehr Spenden aufgefordert und sie sogar in unsere Familien aufzunehmen. Hast du mal überlegt auch in deine Private Wohnung eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen? Und auch alle Politiker aus Berlin? Und was hast du gespendet aus deinem sicher gut befüllten Kleiderschrank? Denn damit würdest du als Mama ein richtiges Vorbild sein.

 
Mama Merkel du bist echt die Krönung seit es eine Regierung in Deutschland gibt. Herzlichen Dank für diese neuen Eindrücke die du uns damit bescherst. Ich bin dir so Dankbar das ich nun seit einiger Zeit im Dunkeln nicht mehr auf die Straße gehen kann ohne Angst zu haben überfallen-belästigt oder gar sogar vergewaltigt zu werden.

 
Ich bewundere deine ganze Art wie du das alles meisterst ein ganzes Volk so übermäßig glücklich zu machen. Deine Art die Hände in den Schoß zu legen, lächeln und dein berühmter Spruch „Wir schaffen das „ sind Weltberühmt. Hochgelobt wie du immer mehr Flüchtlinge hierher ins gelobte Land einlädst. Mach weiter so – wir sind begeistert darüber. Denn das Land braucht ja dringend Millionen ungebildete und vor allem Analphabeten um zu überleben und im Handwerk voranzukommen. Diese Einsicht habe ich von dir gelernt. Besten Dank.

 
Ich persönlich bin gespannt auf die nächsten Wahlen-du auch? Wirst du dich dann wieder als Mama Merkel zur Verfügung stellen und unser geliebtes Land mit noch mehr Migranten überschwemmen? Denn die Länder aus denen die Flüchtlinge kommen sind ja noch längst nicht leer und wir leben ja hier im Überfluss und teilen so gerne freiwillig alles was wir besitzen.

 
Mama Merkel deine Politik ist super-mach weiter so und du wirst noch mehr geliebt von uns allen!
Mit freundlichen Grüßen
Eine deiner deutschen Steuerzahlerinnen

Sex oder Anzeige

Vor etlicher Zeit habe ich eine Geschichte erlebt die mir bis heute noch tief in innern nachhaltig zu denken gibt. Immer werde ich automatisch daran erinnert,da es ganz eindeutig jeden Tag so oder ähnlich geschieht. „Vergewaltigung“ -alleine dieses Wort sagt so viel aus und kann so viel Unheil bringen. So schnell ausgesprochen und ebenso schnell ist ein unschuldiges Leben verpfuscht:

Ich hatte mal einen lieben Freund der immer zu auf der Suche nach „Mrs.Right“ war. Alles mögliche versuchte er. Aber natürlich war er auch Mann und wollte auf gewisse Annehmlichkeiten nicht verzichten. So lernte er eines Tages über mich eine Frau seines Alters kennen die ihn sogar sehr interessierte. Sie verabredeten sich einige male und fingen auch irgendwie eine Beziehung an. Dann bemerkte sie das das Tempo von ihm zu schnell war und versuchte ihn auf Distanz zu halten. Das ging eine Weile gut. Aber manchmal sind Bedürfnisse stärker als jede Vernunft. So trafen sie sich also wieder-er holte sie -ganz Gentleman- mit dem Auto ab. Da nahm das Unheil seinen Lauf.
Sie wollte alles von ihm und bekam es wohl nicht so wie vorgestellt. Sie unterstellte ihm erst ohne Verhütungsmittel bewaffnet gewesen zu sein. Leider ging sie am nächsten Tag noch einen schritt weiter: sie bezichtigte ihn der Vergewaltigung und ging dazu auch in ein Krankenhaus um sich untersuchen zu lassen .

Ich wurde Teil dieser traurigen Geschichte weil ich von beiden angerufen und mir beide Versionen berichtet worden sind. Nun stand ich da und musste entscheiden: was ist hier Wahrheit und was Lüge. Ich selber war schnell davon über zeugt das alles erfunden war. Im Krankenhaus bestätigte man mir das diese angebliche Vergewaltigung wohl niemals stattgefunden hätte-aber diese Frau bestand auf eine Anzeige. Das Krankenhaus ist dann ja leider dazu verpflichtet solche Fälle an die Polizei weiterzuleiten. Für meinen Freund brach eine Welt zusammen als ich ihm das erzählen musste. Er der gerade kurz vorher seinen Vater verloren hatte und diese Frau wusste davon- sollte der Vergewaltigung bezichtigt werden nur aus einer kranken Laune heraus? Ich verstand die Welt nicht mehr und mit Hilfe des Krankenhauses und guter Freunde konnten wir sie dann doch zum nachdenken und auch dazu bewegen die Anzeige vom Tisch zu nehmen. Es waren harte Tage für uns gewesen. Wir beide sind durch die Hölle gegangen. Hass und Wut- Verzweiflung und Angst reichten sich in diesen tagen die Hand. Und dann diese unbeschreibliche Erleichterung. So knapp war er am Gefängnis vorbei geschlittert. Noch lange danach hatte er ein gestörtes Verhältnis zu Frauen- ich kann es nachvollziehen. Heute geht es diesem Freund gut- er hat eine Freundin und kann sein Leben wieder genießen. Er hatte einfach Glück im Unglück gehabt. Viele haben es nicht…

Mails mit entsprechenden Links kommen bei mir rein und erschüttern mein Gemüt. Es tut mir im Herzen weh und ich Frage mich wie und vor allem warum das über haupt passieren muss. Kann man nicht einfach Beziehungen und Freundschaften führen ohne Machtkämpfe-ohne Verunglimpfungen – ohne über zu reagieren wenn ich nicht bekomme was ich mir im stillen erhofft habe? Oder im Sorge Rechtsstreit – warum muss man seine doch angeblich geliebten Kinder als Druckmittel missbrauchen gegen den Vater?

Oder wenn ich keinen Sex bekommen habe vom auserkorenen Mann oder nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte einfach eine Anzeige wegen „Vergewaltigung“ bei der Polizei schalte? Warum kann man nicht anders damit umgehen? Muss man echt immer und über all seine sogenannte Macht ausspielen auf Kosten von unschuldigen Menschen? Die nur ihre Ruhe haben wollen?

Sicher werdet ihr euch nun fragen ob es nicht auch etwas mit Weihnachten zu hat. Ja in der tat- ich bin in dieser Stimmung und auch Hoffnung dass sich doch noch etwas ändern könnte. ZB das die Mütter die das alleinige Sorgerecht besitzen und die Kinder ihren Vätern vorenthalten endlich mal zur Vernunft kommen und zumindest in dieser besinnlichen Zeit einlenken und den Männern Zeit und Raum ermöglichen mit den Kindern zusammen Weihnachten feiern zu dürfen. Hey Frauen über legt doch bitte das: hättet ihr ohne Männer nicht eigentlich gar keine Kinder und dadurch auch nicht diese „Machtposition“? Und wem habt ihr euer Leben zu verdanken? Na fällt bei euch der Groschen…?

Und auch solche Leute möchte ich heute ansprechen die nur ihr Leben vor Augen haben ohne nennenswerte Empathie für den anderen gleich welchen Geschlechtes. Und die Menschen die meinen sich im Recht zu befinden andere niemals in Ruhe ihr Leben leben weil sie selber sehr einsam sind und vielleicht einfach nur eifersüchtig und neidisch sind auf das so vermeintlich tolle Leben des anderen.

Ja dies ist ein ( unbeabsichtigt) ein Plädoyer an alle die sich hier hoffentlich angesprochen fühlen. Könnte man nicht zumindest darüber nachdenken wie sich Personen fühlen die gewisse Aufmerksamkeiten gar nicht wollen? Die ganz andere Dinge um sich herum erleben die ausreichen um ein leben aufregend zu machen? Könnte man sich nicht Hobbys zulegen die einen ausfüllen und dadurch abgelenkt ist und nicht mehr das Bedürfnis hat Menschen in Unruhe und Sorge zu treiben durch Nachstellungen und ähnlichem? Muss man wirklich so weit gehen und sich vor der Person die einen bittet in Ruhe gelassen zu werden aufbauen und sagen:“ was hast du denn? Ich habe doch einen Freibrief für alles denn ich bin behindert und psyisch krank. Und zudem- wenn du nichts mit mir zu haben möchtest-du hast doch Kinder und ich weis wo die wohnen“? Und auch noch mitteilen das man akzeptieren würde das jemand in Ruhe gelassen werden möchte aber im gleichen Atemzug signalisiert das mindestens ein „Hallo“ trotzdem kommen wird. Kann man nicht spätestens da mal zu sich sagen es ist nun gut und vorbei-ich lass dich ab sofort für die Zukunft in Ruhe? Vielleicht eignet sich gerade diese Zeit in sich zu gehen und sich auf wichtigere Dinge zu besinnen und um zu denken und entsprechend zu handeln.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen das alle Wünsche endlich wahr werden würden und euch treuen Lesern meines Blogs wünsche ich eine schöne besinnliche Weihnachtszeit.

Tabuthema: Missbrauch durch Frauen

DAS! – 22.08.2013 18:45 Uhr

Als Aktionskünstler hat sich Norbert Henze einen Namen gemacht und hat vor kurzem ein Buch veröffentlicht. Darin macht er ein Tabuthema publik: Sexuellen Missbrauch durch Frauen.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/videos/missbrauch931.html

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: