Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.(Heiner Geißler)

Beiträge mit Schlagwort ‘Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt’

Was ist Antifeminismus?Notizen aus der Provinz

Am Donnerstag, 10.5.2012 in Halle/Saale  fand initiiert von der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und der Dornsoa e.V. ein Vortrag mit Hinrich Rosenbrock,der die „Expertise“ DIE ANTIFEMINISTISCHE MÄNNERRECHTSBEWEGUNG verfasst hat, statt.

Ich hatte sowohl die Möglichkeit wie Zeit, dort hin zu fahren. Und zudem mit Herrn Rosenbrock auch ein recht persönliches Gespräch -am Anfang und am Ende -seines Vortrages zu führen.(Der Inhalt dieses Gespräches aber aus rechtlichen Gründen nicht darin vorkommt.)

Es war ein sehr interessantes und auch offenes Gespräch,dass ich mit ihm führen konnte. Für die Antworten und Fragen bedanke ich mich bei Herrn Rosenbrock,in der Hoffnung,noch öfters diese Möglichkeit des Austausches zu erhalten.

Nun wurde ich daraufhin von Agens dazu aufgefordert, einen kurzen Bericht zu schreiben. Das habe ich natürlich sehr gerne getan!

Hier nun der Bericht,der auch auf der Seite von Agens zu finden ist:

http://agensev.de/texte/was-ist-antifeminismus-notizen-aus-der-provinz/

Hinrich Rosenbrock der Aufklärer der Nation

EINLADUNG zur Veranstaltung der Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Die antifeministische Männerrechtsbewegung

Eine Veranstaltung in unserer Reihe “Ladies Lunch on tour”

Die Geschlechterverhältnisse verändern sich. In der Diskussion um neue Rollenbilder gibt es auch Gruppen, die radikal antiemanzipatorisch argumentieren. Antifeministische Männer und Frauen melden sich lautstark in der Öffentlichkeit, besonders im Internet. Sie beklagen die Benachteiligung von Männern und attackieren die Gleichstellungspolitik, den Feminismus und auch emanzipatorische Männer, die sie mit dem Begriff „Lila Pudel“ abwerten. Der Sozialwissenschaftlicher Hinrich Rosenbrock geht in seiner Studie „Die antifeministische Männerrechtsbewegung“ den Argumenten dieser Gruppen nach, zeigt anhand vieler Beispiele ihre Ideologien und Strategien und legt ihre Verbindungen zu homophoben und rassistischen Diskursen offen.

Wir laden zu einem Vortrags- und Gesprächsabend im Rahmen unserer Reihe “Ladies Lunch on tour” mit dem Autor der Studie Hinrich Rosenbrock (Sozialwissenschaftler, Ruhr-Uni Bochum).

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und Dornrosa e.V.nur für Frauen.

Veranstaltungsort und -zeit:

Donnerstag, 10. Mai 2012
20.00 Uhr

Ökoase (Kleine Ulrichstraße 2)
Halle (Saale)

http://www.boell-sachsen-anhalt.de/themen/geschlechterdemokratie/2012/die-antifeministische-maennerrechtsbewegung/

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: